Image linked to donate page Image linked to Countering the Militarisation of Youth website (external link) Image linked to webshop

Inicio de sesión

Interface language

Diaspora link
Facebook link link
Twitter link
 

Operation Verweigert den Krieg

Mit Workshops, Aktionen, und einer internationalen Konferenz wird Operation Verweigert den Krieg die Schwierigkeiten herausstellen, denen sich KriegsdienstverweigererInnen gegenüber sehen, sowie dazu beitragen, die Vernetzung zwischen den verschiedenen Teilen der Antikriegsbewegung zu stärken. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf der Unterstützung US-amerikanischen KriegsdienstverweigererInnen und ihrer Familien, sowie in der Betrachtung des derzeitigen Potentials von Kriegsdienstverweigerung (in ihren verschiedenen Ausprägungen) als Strategie für die Entwicklung der Antikriegsbewegung. Zusätzlich wird Operation Verweigert den Krieg KriegsdienstverweigererInnen international und aus den USA zusammenbringen, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Zu den unterstützenden Organisationen gehören u.a. die War Resisters League; War Resisters' International; das American Friends Service Committee Youth and Militarism Program; das Center on Conscience & War; das Washington Peace Center; die National Youth and Student Peace Coalition; die Military Law Task Force der National Lawyers Guild; das Fellowship of Reconciliation Disarmament Program; das Central Committee for Conscientious Objectors (CCCO); und das Student Peace Action Network (SPAN).

Strategietreffen zum Internationalen Tag zur Kriegsdienstverweigerung
New York City, 11.-12. Mai 2006

Dieses Treffen wird KriegsdienstverweigererInnen aus aller Welt zusammenbringen, und sich auf die Entwicklung internationaler Strategien für die Unterstützung des Rechtes, das Töten zu verweigern, konzentrieren. Bitte wende Dich an uns, um weitere Informationen zu diesem Treffen zu erhalten.

Operation Verweigert den Krieg: Eine internationale Konferenz zum Widerstand gegen den globalen Krieg
Washington DC, 13.-14. Mai 2006

Operation Verweigert den Krieg bietet KriegsdienstverweigererInnen, Antikriegs-AktivistInnen, und Angehören von SoldatInnen die Gelegenheit zusammenzukommen um Strategien auszutauschen und eine gemeinsame Bewegung zu bilden.

Workshop-Themen sind u.a.:

  • Kriegsdienstverweigerung als Mittle zum Aufbau einer Bewegung
  • Aufbau von Unterstützung für KriegsdienstverweigererInnen von aussen
  • Wie sieht eine internationale KDV-Bewegung aus?
  • Persönliche Geschichten von KriegsdienstverweigererInnen und Widerstand gegen Wehrpflicht
  • Vernetzung von Widerstand innerhalb der Koalition der Willigen
  • Alle Kriege oder dieser Krieg? Kriegsdienstverweigerung als politische oder moralische Entscheidung?
  • Brücken Bauen zu Angehörigen von SoldatInnen

Das gesamte Konferenzprogramm ist auf Englisch und Spanisch erhältlich.

Anmeldung bitte online oder per email an register@centeronconscience.org. Ein PDF-Anmeldeformular kann auch heruntergeladen und per Post an das Center on Conscience and War geschickt werden. Die Konferenzgebühr beträgt US$30, einschliesslich Mittagessen am Samstag, 13. Mai.

Eine Auswahl anderer Aktivitäten:

  • Lobby-Tag auf dem Capitol Hill für die Anerkennung von KDV (organisiert vom Center on Conscience & War),
  • Eyes Wide Open Ausstellung in der Mall,
  • Treffen der GI Rights Hotline,
  • Schweigemarsch gegen den Krieg im Irak.

Für weitere Informationen, wende Dich bitte an: Operation Refuse War, c/o WRL 339 Lafayette St New York, NY 10012 212.228.0450 x102 youth@warresisters.org operationrefusewar.org/index-de.htm