Türkei: Internationale BeobachterInnen beim Prozess gegen MenschenrechtsverteidigerInnen und Journalisten in Istanbul

Der Prozess gegen drei MenschenrechtsverteidigerInnen und Journalisten aus der Türkei, die vor Gericht stehen, weil sie an einer Kampagne zum Schutz der Meinungsfreiheit für eine pro-kurdische Tageszeitung teilgenommen hatten, begann in Istanbul am 8. November. Die WRI war wie viele weitere nationale und internationale Organisationen am Gerichtsgebäude, um Prof. Şebnem Korur Fincancı, die Präsidentin der Human Rights Foundation der Türkei und die Journalisten Erol Önderoğlu und Ahmet Nesin zu unterstützen. Mit 142 JournalistInnen hinter Gittern steht die Türkei auf Rang 151 von 180 Ländern in dem Index der Pressefreiheit der ReporterInnen ohne Grenzen 2016. Die WRI setzt ihre Unterstützung für MenschenrechtsverteidigerInnen und FriedensaktivistInnen in der Türkei im Rahmen ihrer Kampagne

Stop the Cycle of Violence in Turkey fort.

Mehr Informationen (auf Englisch) hier