Image linked to donate page Image linked to Countering the Militarisation of Youth website (external link) Image linked to webshop

Benutzeranmeldung

Interface language

Diaspora link
Facebook link link
Twitter link
 

North Atlantic Treaty Organization NATO

Newsletter NATO-ZU Nr. 4, 19. April 2009

Liebe UnterstützerInnen von NATO-ZU,

willkommen zu unserem vierten und letzten Newsletter. Es ist geschafft! Wir haben unsere NATO-ZU-Blockade mit Eurer Unterstützung erfolgreich durchgeführt! Auch wenn die Aktion in Strasbourg überschattet war von Gewaltakten, können wir sagen, dass wir erfolgreich gewaltfrei blockiert haben!

Nach Strasbourg: Zum Umgang mit der Gewalt in den eigenen Reihen

Je mehr Gewalt, desto weniger Revolution “, schrieb Bart de Ligt bereits 1936 in “The Conquest of Violence”. Folgt man dem, gab es in Strasbourg trotz aller Revolutionsromantik aus bestimmten Kreisen sehr wenig Revolution.

NATO-ZU/Shut down NATO: Eine erfolgreiche gewaltfreie Blockade in Straßburg inmitten von Gewalt.

Am 4. April 209 erreichten mehr als 200 AktivistInnen der Gruppe „NATO-ZU/Shut down NATO“ (eine internationale gewaltfreie Initiative, die von War Resisters` Internationational mit gegründet wurde) eine erfolgreiche gewaltfreie Blockade der nördlichen Zugangstraße zum Palais de Musique et de Congres, wo der NATO-Gipfel stattfand. Zur selben Zeit führten andere Gruppen der Koalition „Block-NATO“ (zu der „NATO-ZU/Shut down NATO“ gehört) mit 500 Menschen erfolgreiche Blockaden in der Innenstadt auf der Hauptstraße durch, die beide orangenen Zoneni verband (Av.

Kurzbericht einiger IL-AktivistInnen, die im Rahmen von BlockNato an den Aktionen des zivilen Ungehorsams gegen den Nato-Kriegsgipfel in Strasbourg teilgenommen haben

„Wenn Sie um sieben Uhr morgens in Strasbourg City auf der Straße sind, werden sie das um zehn nach sieben nicht mehr sein. Es wird keine Verhandlungen, sondern kurze und konsequente Handlungen der Polizei geben“, so Commissiaire Hartmann, der Polizeiverantwortliche von Strasbourg kurz vor den Protesten. Zu diesem Zweck waren tausende Polizisten zusammengezogen und ein „Ring aus Stahl“, wie die ausländische Presse schrieb, um die Stadt gelegt worden.

Nun, BlockNato war mitten in der Stadt und weder Gas noch Gitter hat die AktivistInnen aufhalten können.

Strasbourg – nördliche Blockade

Als Teil der Proteste gegen den NATO-Gipfel wurden mehrere Blockaden organisiert, um den Zugang zur roten Zone – den Teil Strasbourgs, der komplett abgeriegelt war und wo der Gipfel stattfand – zu stoppen oder zu behindern.

Die Blockaden wurden unter dem Schirm von “Block-NATO” organisiert. Eine dieser Blockaden, die nördliche Blockade, organisiert von “NATO-ZU”, war ausdrücklich gewaltfrei.

Pressemitteilung: Vor NATO-Gipfel: Polizei hat auf Eskalation geschaltet – Politische Protestaussagen sollen verdrängt werden

Stuttgart/Bonn, 29. März 2009. Die Kampagne NATO-ZU, die für den NATO-Gipfel in Strasbourg gewaltfreie Proteste und Aktionen Zivilen Ungehorsams vorbereitet, kritisiert das Verhalten von Politik und Polizei im Vorfeld des Gipfels. Statt zu deeskalieren, werde der Konflikt schon jetzt vonseiten der zuständigen Behörden mit absurden Gefahrenprognosen zugespitzt.

Newsletter NATO-ZU Nr. 3, 29.März 2009

Liebe UnterstützerInnen von NATO-ZU,

willkommen zu unserem dritten Newsletter, dem letzten vor der Aktion. Alle weiteren Neuigkeiten nach diesem Newsletter werden wir zeitnah auf unsere website stellen – es lohnt sich also nach wie vor, www.nato-zu.de immer wieder zu besuchen. Lest diesen Newsletter bitte wieder aufmerksam und vollständig - er enthält viele wichtige Infos auch zur Vorbereitung auf die Aktion! Kommt alle nach Strasbourg – gemeinsam wird uns die Aktion gelingen!

Dieser Newsletter enthält Informationen zu:

1. aktuelle Entwicklungen zur NATO

21 March 2009 - NATO GAME OVER: peace activists close NATO headquarters

From all over Belgium, by bus, bike, taxi, public transport and even by walking, hundreds of activists came to NATO's headquarters in Evere, Brussels. They tried non-violently to enter the NATO terrain and seal gates, windows and doors. At the same time, the NATO has been symbolically buried during a farewell ceremony. Today, this burial is still a symbolic act, but the will to turn this symbol into reality is very high.

Newsletter NATO-ZU Nr. 2

Liebe UnterstützerInnen von NATO-ZU, liebe Aktive,

willkommen zu unserem zweiten Newsletter, mit dem wir Euch über den Stand der Vorbereitungen für unsere gewaltfreie Aktion gegen den NATO-Gipfel am 4. April in Strasbourg informieren wollen. Der Tag unserer Aktion rückt näher, doch es gibt noch viel zu tun. Dabei brauchen wir dringend Eure Hilfe (siehe Nr. 10 - Jobs). Bitte lest diesen Newsletter vollständig und aufmerksam - er enthält viele wichtige Infos auch zur Vorbereitung auf die Aktion!

Dieser Newsletter enthält Informationen zu:

1. aktuelle Entwicklungen zur NATO

Inhalt abgleichen