Image linked to donate page Image linked to Countering the Militarisation of Youth website (external link) Image linked to webshop

Benutzeranmeldung

Interface language

Diaspora link
Facebook link link
Twitter link
 

North Atlantic Treaty Organization NATO

War starts here - let's stop it here!

Luleå, Sweden, July 22-29, 2011
International seminar: July 23rd - 24th
Day of Action: July 26th
WRI Council Meeting: July 19-21, 2011

Civil disobedience against NATO

Press Release - 20 November 2010

NATO GAME OVER! With this message peace activists from all over Europe are today blocking the NATO summit in Lisbon.

About 50 activists from Portugal, Spain, Finland, Belgium, Canada, France, Germany, the Netherlands and Poland blocked one of the access roads for participating delegates and government officials to the summit. With chains and locks attached to their bodies they try to delay the summit from taking place in order to disturb NATO' s future planning.

International anti-NATO peace activists in Lisbon denounce the blocking of their european comrades at the border of the Portuguese territory

The coalition of nonviolent activist based in Lisbon denounce the blocking of their European comrades at the border of the Portugese territory during these last days.

Finnish Peace Activists Denied Entry to Portugal

Press release 18.11.2010 at 09.15

Portuguese border guard denied entry of 35 Finnish antimilitarists to Portugal early on Thursday morning. The group was on it's way to NATO summit's non-violent counter event in Lisbon, Portugal. The bus trip is organized Aseistakieltäytyjäliitto (Union of COs, Finland).

Aseistakieltäytyjäliitto believes that the right to demonstrate should be part of every democracy in any situation. "Is NATO so much afraid of non-violent demonstrators, that they can't even be allowed in the same country?" Aseistakieltäytyjäliitto wonders.

Civil Disobedience Against NATO

Press Release/Invitation 17 November 2010

Nonviolent Civil Disobedience Training in Lisbon

Place and hour: Praça do Rossio: Thursday 18 November : 16:00

Between 19 and 21 of November, NATO will meet to discuss it's future by approval of it's new strategic concept in Lisbon. Portuguese and European activists are preparing for non-violent actions against this summit.

NATO auflösen: eine Allianz für Krieg

Die NATO wurde vorgeblich gegründet, um den „freien“ Westen gegen sowjetische Expansionsbestrebungen zu verteidigen. Warum dann hat sich die NATO nicht aufgelöst, als die Sowjetunion zerfiel und der Warschauer Pakt sich auflöste? Die Erklärung ist einfach: weil sie das wichtigste Instrument zur Koordination westlicher Militärstrategie geworden war. Was folgt ist ein Aufruf an FriedensaktivistInnen, damit wir uns selbst dazu verpflichten, der Forderung zur Auflösung der NATO Gewicht zu verschaffen.

War starts here: 15 antimilitarist activists make their way into the NATO military base of Valencia and turn it into a playground

This action is part of the protests against the Lisbon NATO summit in November
Saturday, Oct. 30th 2010

15 ANTIMILITARIST ACTIVISTS MAKE THEIR WAY INTO THE NATO MILITARY BASE OF BÉTERA (VALENCIA) AND TURN IT INTO A PLAYGROUND TO DEMAND ITS CLOSURE, TROOP WITHDRAWAL FROM AFGHANISTAN AND ABOLITION OF ARMED FORCES

Frauen gegen die NATO. Ein feministisches Plädoyer

Im April 2009, als Teil der Mobilisierung gegen den NATO-Gipfel in Straßburg, organisierte Nein-zur-NATO eine zweitägige Konferenz, in deren Zusammenhang etwa vierzig Frauen aus NATO-Mitgliedsstaaten den Workshop „Gegen die NATO zu arbeiten ist eine feministische Angelegenheit“ veranstalteten. Einige von uns haben beschlossen, via Email gemeinsam weiterzuarbeiten um so den kommenden NATO-Gipfel im November in Lissabon, Portugal, auch mit Protestaktionen von Frauen versehen zu können.

Gegen den Krieg in Afghanistan – und/oder gegen die NATO?

Reflexionen zu strategischen Fragen für die antimilitaristische Bewegung

In den meisten NATO-Staaten ist die öffentliche Meinung entweder gespalten zum, oder aber für einen Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan. Nur in sehr wenigen Ländern hat die NATO Unterstützung für ihren Krieg (siehe Abbildung 1). Doch das führt weder zu einer massiven Mobilisierung gegen den Krieg in Afghanistan, noch – bisher – färbt es auf die Organisation ab, die diesen Krieg führt – die NATO (siehe Abbildung 2).

Nein zu Krieg – Nein zur NATO

Aktionskonferenz, Lissabon, 16./17. Oktober 2010

Die Aktionskonferenz Nein zu Krieg - Nein zur NATO wird in die Konferenz der portugiesischen Organisation “CULTURA” eingebunden sein. Die CULTRA-Konferenz wird im ISCTE (Instituto Superior de Ciên­cias do Trabalho e da Em­presa) der Universität von Lissabon stattfinden. Die Aktionskonferenz findet statt in der Associação Caboverdeana, Rua Duque de Palmela, nº2, 8º andar.

Das folgende Programm ist ein kombiniertes Programm beider Veranstaltungen.

Inhalt abgleichen